Fürsorge erhöht Motivation und Identifikation

 

 

"Wer zu spät kommt, den bestraft der demografische Wandel!", sagt Christian J. Fuchs, Versicherungsmakler und Mittelstandspolitiker aus Wedel

Wedel/Hamburg „Die Zeiten von Befehl und Gehorsam sind vorbei - auch wenn der Chef natürlich weiter das letzte Wort hat“, sagt Christian J. Fuchs. Der unabhängige Versicherungsmakler mit Büros in Hamburg und Wedel, der auch stellvertretender Landesvorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung MIT in Schleswig-Holstein sowie Landesbeauftragter des Wirtschaftsrates ist, weiß ganz genau: Für die Zukunft eines Betriebes ist die Führung und Entwicklung der Mitarbeiter von entscheidender Bedeutung.

Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels haben Defizite in diesem Bereich aus seiner Sicht vor allem für den Mittelstand fatale Auswirkungen.

An Entspannung ist dabei nicht zu denken. Mittelstands- und Absicherungsexperte Fuchs stellt klar, dass die Situation sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen wird. „Wer den Mitarbeitern die besten Bedingungen bietet, hat deshalb gegenüber seinen Konkurrenten einen klaren Wettbewerbsvorteil“, erklärt Fuchs. Qualität und Zufriedenheit der Belegschaft seien entscheidende Voraussetzungen für den Erfolg eines Unternehmens.

Angestellte motivieren, Aufstiegschancen bieten, ein vernünftiges Arbeitsumfeld schaffen - die Betriebe müssen auf vieles achten. Zu wenig Aufmerksamkeit wird dagegen häufig der Absicherung geschenkt - sowohl des gesamten Unternehmens als auch der einzelnen Mitarbeiter. „Dadurch werden riesige Potentiale verschenkt“, betont der Experte.

Wer seine Belegschaft absichert, hat nach seinen Erfahrungen die Chance, sich von anderen Firmen abzuheben - und kann sich so auf dem hart umkämpften Fachkräftemarkt durchsetzen. Mit der Absicherung der Angestellten dokumentiert der Arbeitgeber, dass ihm deren Zukunft am Herzen liegt und es nicht darum geht, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel aus ihnen herauszupressen. „Fürsorge erhöht Motivation und Identifikation und steigert damit die Leistungsfähigkeit“, sagt Fuchs. Betriebliche Krankheits- und Rentenvorsorge könnten wichtige Bausteine sein, um ein attraktives Umfeld zu schaffen. „Eine Investition in die Absicherung der Belegschaft ist eine Investition in die Zukunft des Unternehmens“, betont Fuchs.

Vielen Firmen sei gar nicht bewusst, welche Chancen sie verspielen. Ein Konzept zur Findung und Bindung passender Mitarbeiter ist nach Auffassung des Mittelstandsexperten für den Fortbestand eines Unternehmens von existentieller Bedeutung. Er warnt davor, das Thema „Absicherung“ auf die lange Bank zu schieben. „Wer zu spät kommt, den bestraft der demographische Wandel!“, so Fuchs.